Das Ziel der SHARED MASTERY® Programme ist es, adäquat auf den kulturellen Wandel unserer Zeit zu reagieren und diesen in Unternehmen und Organisationen zu initiieren. Mit den SHARED MASTERY® Programmen werden herausragendes Können in allen Fragen der Führung, der Lernenden Organisation und des Change Management entwickelt und kultiviert.

Erfolgreiche Führung begeistert, setzt auf Commitment und konzentriert sich auf Ergebnisse.
Kernqualitäten: Präsenz, Verantwortung, Kommunikation und Disziplin.

Ziele

  • Grundlagen der Shared Mastery erkennen.
  • Shared Mastery Prinzipien bezüglich der Selbstführung anwenden und verinnerlichen.
  • Persönliche Fälle und Anliegen lösen - inklusive Handlungs- und Maßnahmenplan.
  • Kompetenzentwicklung gezielt fördern und fordern - inklusive Übungsplan.
  • Grad der Personal Mastery durch Erkennen unbewusster Reiz-Reaktions-Mechanismen erhöhen - inklusive Übungen und passendem Mentaltraining.
  • Die Kraft der Wahlfreiheit bewusst einsetzen lernen.
  • Grad der Shared Mastery durch Offenheit und Vertrauenswachstum erhöhen - inklusive Vereinbarungen zur selbstgesteuerten Weiterführung.

Nutzen und Nachhaltigkeit

  • Wirksamkeit durch Begeisterung.
  • Qualitätskommunikation erzeugt echtes Commitment und sichere Zielerreichung.
  • Glaubwürdigkeit schafft Vertrauen, Verbundenheit und Motivation.
  • Die Kraft der inneren Einstellung erzeugt Unternehmer_innentum.

Wandel bedeutet, Systeme zu lesen, sich auf Veränderungen zu freuen und diese gemeinsam zu gestalten. Kernqualitäten: Wahrnehmung, Intuition, Einsicht und Vision.

Ziele

  • Grundlagen der Lernenden Organisation verstehen und Innovationen im Change Management kennenlernen.
  • Die Natur der Veränderungen erkennen und Veränderungen zur Gewohnheit werden lassen: Das Verlassen der Komfortzone wird zur Routine.
  • An einem konkreten Beispiel werden die Notwendigkeit des Wandels, die Bedeutung der Veränderung und die Konsequenzen für Prozesse und Beteiligte verdeutlicht.
  • Roadmap für den Wandel (Change Story) erstellen.
  • Toolset zur gezielten Steuerung und erfolgreichen Umsetzung aufbauen.
  • Change Paradoxien erkennen und integrieren:
    • "Beachte die Komplexität und schaffe Klarheit.“
    • "Fühle die Ungewissheit und bleibe souverän.“
    • "Plane genau und handle flexibel.“
    • "Verzichte auf Hierarchie und übernimm Führung.“

Nutzen und Nachhaltigkeit

  • Wirksamkeit entsteht durch einfache Lösungen für komplexe Zusammenhänge.
  • Wachstumsstreben und Veränderungsbereitschaft etablieren und als Werte der Unternehmenskultur verankern.
  • Effizienzverluste in Veränderungsphasen minimieren bei gleichbleibender Leistungsfähigkeit.
  • Agile Zusammenarbeit und schnelles Lernen der Organisation in Gang setzen und verstärken.

Coaching sieht die Potentiale der Menschen, fördert deren Persönlichkeitsentwicklung und baut so ein effektives Team auf. Kernqualitäten: Achtung, Akzeptanz, Wertschätzung und Dankbarkeit.

Ziele

  • Grundlagen, Ziele und Grenzen des Selbst- und Mitarbeiter_innencoachings erkennen.
  • Verhaltens- und Einstellungscoaching trainieren.
  • Pragmatisches Konfliktlösungscoaching für Mitarbeitende üben.
  • Persönliche Anliegen lösen.
  • Erfolgsfaktoren der handlungsorientierten Kommunikation (Captain-Rolle) und der erkenntnisorientierten Kommunikation (Coach-Rolle) erkennen und umsetzen.
  • Den fließenden Wechsel zwischen Coach- und Captain-Rolle trainieren.
  • Das Zusammenspiel von Denken, Fühlen, Kommunizieren und Handeln wahrnehmen und achtsam einsetzen.

Nutzen und Nachhaltigkeit

  • Wertschöpfung durch Wertschätzung generieren.
  • Reiz-Reaktions-Mechanismen für sich selbst und andere minimieren.
  • Mentalen und emotionalen „Müll“ reduzieren und so das Tagesgeschäft effizient gestalten.
  • Sich ein exzellentes Toolset für die Anwendung im Führungs- und Coachingprozess aneignen.

Weise Menschen sehen den Weg, ruhen in sich und schenken Vertrauen. Kernqualitäten: Objektivität, Loslösung, Klarheit und Urteilskraft.

Ziele

  • Die Zusammenhänge zwischen Weisheitslehren und ökonomischen Werten verstehen.
  • Selbstvertrauen im Umgang mit Unbekanntem entwickeln und diesem Umgang trauen.
  • Tägliche Fokusfragen für Führungskräfte und Manager_innen sind:
    • "Wie objektiv kann ich bleiben?"
    • "Kann ich in Zeiten der Verwirrung abwarten statt zu handeln?"
    • "Kann ich Voreingenommenheit durch Urteilskraft ersetzen?"
    • "Werde ich in den Punkten, in denen ich Klarheit habe, Entscheidungen treffen?"
  • Negativ wirkenden Gewohnheiten aller Art routiniert umwandeln.
  • Exzellenz im Lernen: Transformieren von Fehlern in Erkenntnisse und Veränderungen.
  • Die Personal Mastery annehmen und verantwortlich mit anderen teilen.
  • Lehrende in allen Fragen der Führung, des Wandels und des Coachings sein.

Nutzen und Nachhaltigkeit

  • Der Intuition in Entscheidungs- und Führungsprozessen vertrauen.
  • Qualität der Entscheidungen und der Fließgeschwindigkeit in der Organisation erhöhen.
  • Konstante Selbstreflexion wird zur Routine.
  • Reiz-Reaktions-Mechanismen und egoistische Denkweisen auflösen.
  • Selbstverantwortlich am Wachstum des Unternehmens freudvoll teilnehmen.
  • Vorstands- und Führungsteams (3 Tage)
  • Offenes Inhouse Programm zur Führungskräfteentwicklung (2,5 Tage)
  • Unsere Programme führen wir in unterschiedlichen Sprachen durch.